Tag 182 – Cotopaxi

Nach unserer Urlaubswoche geht es wieder weiter auf dem Moped und neuen Abenteuern entgegen. Wir verlassen Quito und kommen diesmal auch gut aus der Stadt heraus … man glaubt es kaum ;-). Vorher waren wir noch schnell bei KTM, um den nächsten Servicetermin im Bordcomputer eintragen zu lassen.

Unser Ziel heute ist Latacunga, vorher wollen wir noch durch den Cotopaxi Nationalpark fahren. Der Cotopaxi ist mit 5897 Metern Höhe der zweithöchste aktive Vulcan Ecuadors und liegt in der nach Humbold benannten Avenida de Vulcanos. Wir haben eine Route ausgesucht, die uns quer durch den Park bis auf eine Höhe von 4800 Meter führen soll.

Rund 50 Kilometer nach Quito biegen wir von der Hauptstrasse ab und sind schon bald wieder auf Schotterstrassen unterwegs. Das Wetter ist prima, nur der Blick auf den Vulcano bleibt uns wegen Wolken verwehrt. Immer höher fahren wir die schmale Strassen bergauf. Bald sehen wir auch die ersten Lamas, in Ulli-Sprache Flauschi-Wauschis genannt.

dsc_0174 img_0818 img_0839
Dann kommen wir endlich zum Eingang des Nationalparks. Gleich kommt das Begrüssungskomitee aus dem Wachhäuschen heraus und erklärt uns, dass die Weiterfahrt für Motorräder verboten ist.

img_0844

Unsere Enttäuschung ist gross, aber nichts hilft. Wir bekommen noch ein Händeschütteln, müssen wieder umdrehen und den ganzen Weg zurück zur Hauptstrasse fahren. So sind wir leider nur auf 3700 Meter anstatt der geplanten 4800 Meter gelandet und nix wars mit Parque Nacional.

bildschirmfoto-2016-12-22-um-21-04-11

In grün ist die geplante Route durch den Park auf der Karte eingezeichnet und in blau unsere tatsächliche Fahrt :-(.

Die Fahrt auf der Hauptstrasse ist eher langweilig, aber zumindest kommen wir früh in unserem Hostel an und können die Unmengen an Bildern unseres Galapagos Ausflugs sortieren 🙂 .

Cotopaxi volcano view just south of Quito, Ecuador

Das wäre er gewesen. Dieses Foto konnten wir leider nicht selbst machen sondern nur im Internet kopieren.

Kommentar verfassen