Tag 29 – Canada Day

Am 1. Juli ist der Nationalfeiertag Canadas, den wir uns nicht nehmen lassen wollen.
Ulli ist schon ganz wild auf die Parade. Die ganze Stadt ist auf den Beinen und überall gibt es Festivitäten. Wir starten in Granville Island und sehen viele Strassenmusiker, Akrobaten und sonstige Veranstaltungen aller Art. Nach einem leckeren Mittagsnack direkt am Wasser geht es weiter zum Canada Place.

Auf dem Weg dorthin kommen wir an einem Platz vorbei an dem Marihuana und Haschkekse in aller Öffentlichkeit verkauft und konsumiert werden. Es gibt einige Polizisten am Rande des Platzes aber niemand greift ein. Auf die Frage an einen der Polizisten, ob das legal in Canada ist, erfahren wir, dass zwar nicht, aber es wird geduldet. Verhältnisse wie in Holland. Nein, wir haben nichts gekauft oder ausprobiert.

Am Canada Place angekommen sind wir leider schon etwas zu spät ,da der Platz gerade geräumt wird. Aber nicht mehr lange und die Parade geht los.

Es fängt mit einer Polizeistaffel auf Harley Davidson an, die mit lauten Mopeds wilde Slalomfahrten zum Besten geben. In Deutschland würden die Maschinen bestimmt sofort wegen des Sounds konfisziert werden ;-).

Danach kommen immer wieder Gruppen mit den verschiedensten Einwanderernationen in Ihrer Landestracht, aber alle mit Stolz auch Kanadier zu sein. Allen voran viele Chinesen, aber auch Türken, Philippinen, Schotten, Japaner, Indonesier, Syrer und noch viele mehr. Deutsche, Schweizer oder Österreicher sehen wir leider nicht. Nebst den nationalen Gruppen gibt es aber auch einige Firmen, Versicherungen oder Pizzaketten, die an der Parade teilnehmen. Ein buntes Mischmasch geprägt von guter Laune.

Das Feuerwerk später am Abend sparen wir uns aber da wir schon recht groggy vom vielen Laufen und Stehen sind. In der Nähe unseres Campingplatzes finden wir ein schönes Restaurant mit toller Musik und super guten Essen.

Mittlerweile hat sich auch Doug gemeldet, sie sind am Wochenende auf einer Hochzeit aber laden uns für Sonntagabend zu sich nach Hause ein.

Ein Gedanke zu „Tag 29 – Canada Day

  1. Lieber Gerd,
    bis jetzt hab ich alle Räuberpistolen geglaubt, die Ihr so erlebt habt – aber dass Ihr auf dem Platz nix gekauft habt ist dann doch zu viel des Guten 😉
    Viele Grüße vom sonnigen See (naja, zeitweise sonnig…)
    Fabi

Kommentar verfassen