Tag 211 – Cusco

Zum Glück hatten wir unseren Aufenthalt in Cusco um einen Tag verlängert um nicht erschöpft von gestern wieder aufs Moped steigen zu müssen.

Ich habe auch noch eine Session beim Chiropraktiker, der trotz seines freien Tages extra in die Praxis kommt um mich zu behandeln. Als Gegenleistung erklären wir ihm, wo und wie wir unseren Trip zum Machu Picchu gebucht haben. Der junge Arzt, habe leider seinen Namen vergessen, lebt in Chicago und macht nur ein paar Wochen Urlaubsvertretung in Peru. Er erzählt, dass er hauptsächlich Urlaubsvertretungen macht und sich so den Stress einer eigenen Praxis erspart. Wir lassen den Tag in Cusco in Ruhe ausklingen und bereiten uns auf die Weiterfahrt vor. Wir finden sogar einen Schuhputzer, der unsere Motorradstiefel für umgerechnet 2 Euro wieder auf Vordermann bringt.

IMG_1047 IMG_1051

Auch der Muskelkater von gestern hält sich in Grenzen. Wir kaufen noch eine Landkarte von Bolivien, wo wir in den nächsten Tagen auch noch hin wollen.

Erwähnenswert ist auch die Polizei in Peru. Der Frauenanteil erscheint extrem hoch und die Auswahlkriterien beziehen mit Sicherheit auch die Optik mit ein. Doch man soll sich nicht täuschen, so hübsch die Mädels aussehen so hart gehen sie vor, wenn sie einen Verkehrssünder erwischt haben.

IMG_1053 IMG_1054

Aber nicht nur die Polizistinnen sind nett anzusehen, auch die Trachten in Cusco und Umgebung sind ein Hingucker, da sie uns ein wenig an Lampenschirme erinnern.

IMG_1062

Kommentar verfassen